Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Sehenswürdigkeiten - Der Auwald mit Flora und Fauna - Weiden an der March - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Weiden an der March

Der Auwald mit Flora und Fauna

Karte
Karte ausblenden

Das Augebiet, welches zum Baumgartner Burgfrieden zählt, ist größer als jenes von Marchegg oder Zwerndorf. Teile der Au stehen unter Naturschutz und im unteren Abschnitt hat der „World-Wildlife-Found" (WWF) im Jahr 1970 ein Reservat errichtet.

Keine andere Waldformation ist so vielfältig wie der Auwald. Bestimmte Weiden und Pappelarten bilden die sogenannte weiche Au. Eichen, Ahorn, verschiedene Eschenarten und Hainbuchen schließen sich zur harten Au zusammen. Die zu Baumgarten gehörende Au beinhaltet beide Au-Typen. Schilf- und Segentbestände, nasse und feuchte Wiesen und die verschiedenartigsten Wasserflächen – wie Autümpel, Altwasser, tote Flussarme – sind nicht nur Lebensräume vieler Pflanzenarten, sie bilden auch vielfältige Möglichkeiten für allerhand Getier hier zu leben. In Tümpeln mit reichlichem Pflanzenwuchs laichen Kröten und Frösche, leben Molche und Ringelnatter. Früher einmal gab es auch die Teichschildkröte. Wildenten, Zwergtaucher und Teichhühner bauen ihre Schwimmnester. Im Schilf lebt die Blaumeise und eine Vielzahl von Drosselarten. Auf Sandbänken sind Bachstelzen und Uferläufer unterwegs, tummeln sich Flussregenpfeifer und Wasserpieper. Der Graureiher brütet im Auwald in der Kolonie, der Nachtreiher und der Kormoran bauen ebenfalls ihre Nester. Vereinzelt auch der Schwarzstorch. Besonders zahlreich findet man die Nester der Weißstörche, die in den Marchauen auf Bäumen horsten.

Kein anderer Wald weist eine solch reiche Vogelwelt auf. Eine Unzahl von Singvögeln lebt hier: Laubsänger, Grasmücken, Drosseln und Meisen, Rotkehlchen und Nachtigall, Spechte, Elstern und Dohlen, Raben, Nebelkrähen und eine Reihe von Greifvögeln haben hier ihre Heimat. Der Kuckuck findet hier ebenfalls seinen Lebensraum.

Verborgen im Wald leben Igel und Maus, Marder, Iltis und das Eichhörnchen, der Dachs und der Fuchs.

An der March konnten sich die Auwälder bis in die Gegenwart halten, denn der Hochwasserschutzdamm ist in einiger Entfernung vom Fluss errichtet worden. Dadurch wird die Au-Zone regelmäßig überschwemmt und bleibt somit erhalten.

Der World-Wildlife-Found hat auch Wanderwege durch die Au markiert, von denen aus der Besucher den Zauber des Auwaldes erleben kann.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://www.weiden-march.at/

Unterkünfte finden Weiden an der March
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%