BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Die Pfarrkirche . . . Kirche zu «Unserer Lieben Frau - Maria Himmelfahrt» - Weilbach - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Weilbach

Die Pfarrkirche . . . Kirche zu «Unserer Lieben Frau - Maria Himmelfahrt»

Karte
Karte ausblenden

Die erste Kirche in Weilbach dürfte von einem Ministerialgeschlecht im 12. Jahrhundert als Nebenkirche von St. Georgen bei Obernberg erbaut worden sein.

Möglicherweise geschah dies aber auch schon früher, da er Ort bereits im 8. Jahrhundert schon aufscheint.

Die jetztige Kirche dürfte in der 2. Hälfte des 15. Jahrhundert erbaut worden sein.Sie wiurde als einschiffige Kirche, aus Tuffsteinen im spätgotischen Stil erbaut. Das Langhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert und weist Rokoko-Tukkos aus dieser Zeit auf.

Im Jahre 1750 ließ Vikar Joseph Franz Raab die prächtige Seitenkapelle aus eigenen Mitteln erbauen. Der Hochaltar wurde 1778 errichtet und zeigt bereits den Übergang vom Spätrokoko zum klasizistischen Stil.

Die Engelstatuen am Tabernakel sind eine Arbeit von Johann Peter Schwanthaler vom Jahre 1768. Auch die Kanzel stammt aus dieser Zeit. die beiden Seitenwandaltäre Maria und Sebastian sind neu.

In der Seitenkapelle, links beim Eingang, befindet sich eine Grabtafel des Kriegsobersten Heinrich Friedrich Wilhelm Seidlitz aus dem Jahre 1695.

Zu den Kirchenglocken:
Im Jahre 1798 bekam die große Glocke einen Sprung und mußte übergossen werden.
Am 10. November 1916 mußten die zwei größeren Glocken als Kriegsdienstleistung abgeliefert werden. Als kleiner Ersatz wurden die zwei Glocken aus der Kleinmurhamer Herrschaftskirche ausgeliehen. Im Oktober 1921 wurden 4 neue Glocken angeschafft. 1922 wurden diese geweiht.

Am 18. Dezember 1941 mußten drei Glocken auf Befehl der Regierung abgeliefert werden. Um 9:45 Uhr ertönte ein trauriges Abschiedsläuten über unserer Pfarre. Im Jahre 1949 wurden dann wieder 3 neue Glocken angeschafft. Als Glockenstimmung wurde wieder e-gis-h gewählt. Die Glockenweihe fand am 14. August 1949 im Zuge eines großen Festes statt.

Die Glocken und ihre Bilder und Inschriften:
Die Kriegerglocke: Bilder: "Kreuz" und "Maria Himmelfahrt", Inschriften: "Den Helden unserer Pfarre", "Himmelskönigin, sei uns Mutter der Barmherzigkeit", Pfarrer Wolfgang Leitner", "Bgm. Josef Aichinger".
Die Elf-Uhr-Glocke: Bilder: "Herz Jesu" und " hl. Josef", Inschriften: "Hl. Herz Jesu, wir vertrauen auf dich", "Bitte für unsere Familien", "Schachinger Josef - Wiesenberger Gottfried, Zechpröpste".
Die dritte Glocke: Bilder: "Hl. Florian und hl. Leonhard" Inschriften: "Beschirme unsere Heimat", "Segne unsere Arbeit", "Franz Hörl - Ehrenbürger".
Gewicht der Glocken: 1.041 kg, 524 kg, 312 kg.
Im Jahre 1964 wurde dann ein elektrisches Läutwerk eingebaut.

Unterkünfte finden Weilbach
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%