St. Rupert Pilgerweg Etappe 13a: Postalm - Rußbach - BERGFEX - Pilgerweg - Tour Salzburger Land

Pilgerweg

St. Rupert Pilgerweg Etappe 13a: Postalm - Rußbach

Pilgerweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

St. Rupert Pilgerweg Etappe...

Pilgerweg

Tourdaten
11,93km
811 - 1.378m
Distanz
348hm
691hm
Aufstieg
04:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Der St. Rupert Pilgerweg führt uns von St. Gilgen nach Bischofshofen und verbindet damit etwas vom Besten aus dem Salzkammergut/Flachgau mit dem Tennen- und Pongau.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Postalm



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Das schöne Russbachtal wurde von der mittelalterlichen Rodungswelle erst im 13. und 14. Jh. erfasst. Die Legende erklärt den Ortsnamen damit, dass sich früher die Wilderer im dortigen Bach den Ruß vom Gesicht gewaschen haben. Die einschiffige Saalkirche zum Hl. Kreuz (1856-1862) mit einem Hochaltar (17 Jh.) fällt durch ihren markanten Turm auf.

Wegbeschreibung

Von der Postalm führt der Weg zunächst gemeinsam mit dem Abtenauer Weg bis zum Gedenkkreuz am Moosbergsattel und gerade aus weiter, bis nach ca. 2 km der Weg (Nr. 33) zur Rinnbergalm (1239 m Juni-Sept.) abzweigt. Von dort geht es weiter Richtung Russbach und dann über den Sonnseit´nweg mit 200 verschiedenen Heilkräutern und geschützten Orchideen, an einer Kneippanlage vorbei nach Russbach.

Höchster Punkt
1.378 m
Zielpunkt

Ortsmitte Russbach

Höhenprofil

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke und eine Jause sind empfehlenswert.

Tipps

Ein Besuch des Museums "Fossilienkabinett" im Gemeindegebäude ist sehr lohnend.

Zusatzinfos

Tourismusverband Russbach: www.russbach.info

Einkehrmöglichkeit: Rinnbergalm (Juni-Sept.)

Rußbach am Pass Gschütt: Das schöne Rußbachtal wurde von der mittelalterlichen Rodungswelle erst im 13. Und 14. Jh. erfasst. Die Legende erklärt den Ortsnamen damit, dass sich früher die Wilderer im dortigen Bach den Ruß vom Gesicht gewaschen haben. Die einschiffige Saalkirche Zum Hl. Kreuz (1856-1863) mit einem Hochaltar (17. Jh.) fällt durch ihren markanten Turm auf. Der Lehrpfad Schneckenwand führt zur bekanntesten Fundstelle von Versteinerungen aus der Kreidezeit. Der Rußbacher Dorfbrunnen wurde ganz aus solchen Fossilien gebaut.


Anreise

Von der Autobahn A10 kommend, nehmen Sie die Ausfahrt Golling Richung Abtenau und weiter zur Postalm. Von Bad Ischl fahren Sie über Bad Goisern und Russbach zur Postalm.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen Russbach bzw. die Postalm mit dem Postbus Nr. 470 von Gosau und Golling. Informationen zu den Fahrzeiten finden Sie unter www.oebb.at

Parken

Sie finden ausreichend Parkplätze auf der Postalm.


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Fauna

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%