Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Sehenswürdigkeiten - Schloss Dürnkrut - Dürnkrut - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Dürnkrut

Schloss Dürnkrut

Karte
Karte ausblenden

Mit der ersten urkundlichen Erwähnung Dürnkruts 1160 ist anzunehmen, dass an zentraler Stelle ein Wehrbau errichtet wurde. Ein "festes" Gebäude, eine so genannte "Veste", gibt es seit Hadmar II. von Kuenring 1188. Diese Burg diente über Jahrhunderte der Bevölkerung von Dürnkrut und Umgebung als Zufluchtsort. 1603 wurde die Burg zu einem herrschaftlichen Schloss umgebaut. 1622 erwarb Freiherr Rudolf von Teuffenbach die Herrschaft Dürnkrut. 1696 folgt Jakob von Hamilton. Im September 1704 kamen die Kuruzzen (aufständische, ungarische Bauern) über die March und berannten das Schloss. Ohne das Schloss erstürmt zu haben, zogen sie wieder ab - Dürnkrut selbst wurde jedoch vollkommen zerstört. Während der napoleonischen Kriege im Marchfeld 1809 diente das Schloss als Feldspital. Im Jahr 1830 erwarb die Herzogin Marie Antonie von Sachsen-Coburg-Gotha Schloss Dürnkrut. 1985 kaufte die Marktgemeinde Dürnkrut das Schloss und gestaltete es zum kommunalen Verwaltungszentrum um.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
www.duernkrut.at

Anfragen an:
gemeinde@duernkrut.gv.at
Unterkünfte finden Dürnkrut
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%