BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Klettersteige im Großarltal - Hüttschlag - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Hüttschlag

Klettersteige im Großarltal

Karte
Karte ausblenden

Klettersteige in Hüttschlag.

Klettersteige in Hüttschlag
Der Klettersteig Kupfergeist mit einer Länge von 150 m erwartet Sie in Hüttschlag. Bei dieser Länge sind 120 Höhenmeter zu überwinden. Die Schwierigkeitsstufen sind D und E.
Ganz einfach gelangt man vom Ortszentrum Hüttschlag in 15 Minuten Gehzeit über einen Zustieg zum Klettersteig. Für alle, die noch nicht so geübt im Klettern sind, gibt es den Übungsklettersteig Gletschergoaß mit rund 40 Metern und einem Schwierigkeitsgrad B bzw. C.

Der Klettersteig endet bei einer Ausstiegskanzel, die man auch zu Fuß über einen markierten Wanderweg von Hüttschlag Richtung Hundegg erreichen kann. Der letzte Teil ist mit Seilen gesichert und ist daher nur für schwindelfreie Wanderer zu empfehlen.

Von der Ausstiegskanzel ist der Blick auf Hüttschlag und den Talschluss einfach einzigartig.
Klettersteig Franz. Bei einer Länge von 400 m sind 210 Höhenmeter zu überwinden. Die Schwierigkeitsstufen sind C und D.

Saukarkopf - "Bella Cascinaia"
Ein kurzer, aber landschaftlich sehr schöner Sportklettersteig führt auf den Saukarkopf, den 2.048 m hohen Hausberg von Großarl. Steil ragt die Westwand über den saftigen Almwiesen auf und führt in schöner Kletterei auf den Gipfel. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf den Hochkönig, den Dachstein sowie die Ankogelgruppe. Eine kleine Seilbrücke bietet eine luftige Herausforderung.

Den Klettersteig erreicht man ganz einfach über den markierten Wanderweg zur Saukaralm und weiter in Richtung Saukarkopf bis zur Markierung "Klettersteig".

Zu Beginn geht es über einen großen Pfeiler in zunehmender Schwierigkeit aufwärts, dann rechts über die leicht überhängende Pfeilerkante zur Schlüsselstelle kurz vor dem Pfeilerkopf (D/E).

Gleich darauf gelangt man mit Hilfe einer Zweiseilbrücke über einen luftigen Abgrund hinüber zur Hauptwand.

Hier über eine steile Wandstelle weiter aufwärts, bevor der Steig – nun weniger schwierig – über eine schöne plattige Passage führt. Nachfolgend geht es an einer kleinen Kante steil hinauf (C/D). Kurz etwas leichter über ein Flachstück, gelangt man schließlich an einer weiteren Kante zum letzten, schwierigen Teilstück des Klettersteiges. Weiter unschwierig in flacherem Gelände zum Ausstieg.

Der Abstieg erfolgt über den markierten Wanderweg vom Saukarkopf.

Berg-Gesund bietet wöchentlich im Sommer geführte Klettersteigtouren an.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
https://www.grossarltal.info/de/sommer/freizeit...

Anfragen an:
info@grossarltal.info
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%