Gippel über Gippelmauer - BERGFEX - Wanderung - Tour Niederösterreich

Wanderung

Gippel über Gippelmauer

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Gippel über Gippelmauer

Wanderung

Tourdaten
12,3km
680 - 1.669m
Distanz
1.150hm
1.150hm
Aufstieg
06:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Eine der "alpinsten" Wanderungen, die Niederösterreich zu bieten hat!

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Hof Zögernitz



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Los geht's beim Gehöft Zögernitz. Dort folgen wir nicht dem Wegweiser Richtung "Gippel über Treibsteig", sondern marschieren auf der anderen Straße taleinwärts, an den Höfen Hofstadler und Unterm Gippel vorbei, durch Wiesen bis die Straße ein Bächlein überquert. Dort gehen wir auf einer Forststraße nach links, folgen also der blauen Markierung. Am Ende der nächsten Wiese zweigt rechts ein Steig ab (blau markiert), dieser wird langsam immer steiler und quert mehrmals eine Forststraße. Manchmal sieht man Göller und Ötscher durch den Wald, meistens geht es aber monoton und anstrengend bergauf. Nach der 4. Forststraßenquerung auf etwa 950 Metern zieht sich der Steig auf einen langen, steilen Waldkamm, ab der 5. Forststraßenquerung auf etwa 1200 Metern führt der Steig in die Westflanke des Preineckkogels. Nach kurzem auf und ab erreichen wir nach gut 2 Stunden den Preinecksattel (1305 Meter).
Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es für ein paar hundert Meter recht gemütlich Richtung SW, dann beginnt der sehr steile und anstrengende Anstieg auf den Schwarzauer Gippel (1605 Meter). Jetzt haben wir den anstrengendsten Teil schon geschafft, weiter geht's mit schönen Aus- und Tiefblicken über die herrliche Gippelmauer, meist durch Latschen oder lichten Wald. Ein paar Graterhebungen werden überquert, schließlich steigt man aber wieder bis auf etwa 1540 Meter ins Gippeltörl ab, bis hierher kann man ca. 3:30 Stunden Gehzeit rechnen.
Jetzt heißt es nochmal alle Kräfte sammeln, es geht noch einmal aufwärts auf den Gippel. Zuerst ein paar Höhenmeter recht steil, dann wieder etwas flacher bis zur Einmündung des Weges, der vom Göller kommt. Von dort sind es nur noch wenige Meter etwas steiler bergauf, dann ist es geschafft. Nach gut 4 Stunden stehen wir auf dem markanten Gippel (1669 Meter).
Nach Genuss der herrlichen Gipfelschau und des Tiefblicks nach Kernhof gehen wir wieder zurück zum Gippeltörl. Wer mag kann jetzt noch einen Abstecher zur Gippelalm machen (Öffnungszeiten vorher erkundigen!). Wir marschieren aber gleich durch das Törl in die schattige Nordseite auf den Treibsteig. Technisch relativ unschwierig aber teilweise etwas steil geht es runter, nach mehreren Kehren erreichen wir zum ersten mal die Forststraße, die wir überqueren. Das müssen wir noch drei weitere Male machen, dann erreichen wir die Straße im Tal, und marschieren auf dieser die letzten Meter zurück zum Hof Zögernitz (etwa 6 Stunden Gehzeit).

Höchster Punkt
Gippel (1.669 m)
Zielpunkt

Hof Zögernitz


Alternativen

*Abstecher zur Gippelalm etwa 45 Min. zusätzlich, Abzweigung beim Gippeltörl (Beschilderung, Markierungen)
*Auf- und Abstieg über den Treibsteig mindestens 1 Stunde kürzer

Rast/Einkehr

keine, außer bei Abstecher zur Gippelalm (vorher Öffnungszeiten überprüfen!)

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Proviant und Wasser (keine Einkehr, außer evtl. Abstecher zur Gippelalm), evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz, Regenschutz, Handy, und was man sonst so auf längeren Wanderungen braucht!

Sicherheitshinweise

Technisch über weite Strecken relativ einfache Tour, ABER:
*mehrere sehr steile Passagen, vor allem am Schwarzauer Gippel.
*Bei Nebel schwierige Orientierung auf der Gippelmauer und am Gippel.
*Im Treibsteig oft Altschnee bis spät in den Frühling, Rutschgefahr in der steilen Bergflanke!
*Konditionell sehr fordernd!

Bei Schneelage erhöhen sich die Schwierigkeiten und der Zeitbedarf deutlich. Ich bin trotz Ortskenntnis und technischer Hilfsmittel beim Abstieg vom Treibsteig abgekommen und habe nur dank meiner Steigeisen durch eine steile, eisige Rinne weiter absteigen können. Wenn also die Markierungen am Treibsteig unter dem Schnee liegen, ist die Orientierung deutlich erschwert, und das Gelände nicht ganz einfach, wenn man vom Weg abkommt also bitte aufpassen!

Kartenmaterial

Ich schwöre auf die BEV-Karten im Maßstab 1:25.000.
Hier brauchen wir den Ausschnitt NL 33-02-05 Ost, Sankt Aegyd am Neuwalde.


Anreise

A1 Ausfahrt St. Pölten Süd auf die B20 Richtung Mariazell. In Freiland links abbiegen auf die B214, die kurz vor St. Aegyd zur B21 wird. In St. Aegyd in einer großen Rechtskurve links abbiegen auf die "Alte Landstraße". Gleich nach dem Bahnübergang rechts, kurz darauf die erste Straße links in ein Seitental. Jetzt dem Straßenverlauf bis zum Hof Zögernitz folgen.

Parken

Parkmöglichkeit beim Hof Zögernitz

Bewertung 4,8
6 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%