BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Mühlenmuseum Weiglmühle - Unterweitersdorf - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Unterweitersdorf

Mühlenmuseum Weiglmühle

Karte
Karte ausblenden

Erste Aufzeichnungen um 1481 Urbar Steyregg.

Der Hausname Weiglmühle stammt vermutlich von einem Müller namens Johann Weiglmüller, der die Mühle im 15. Jahrhundert bewirtschaftete. Der Großvater Josef Winkler erwarb die Mühle 1913 und führte den Betrieb durch die schweren Kriegszeiten, bis sie im Jahre 1952 Anton Winkler übernahm.

Die Mühle war bis 1981 in Betrieb, das Sägewerk befindet sich noch immer in Betrieb. Die Einrichtung der Mühle bestand ursprünglich aus zwei Mahlgängen, die mit einem ca. 4,6 m großen Wasserrad angetrieben wurden. 1940 wurden ein Mühlgang durch Walzenstühle ersetzt und zu einer Rückschüttmühle ausgebaut. Die Mühleneinrichtung, die teilweise über 100 Jahre alt ist, konnte in ihrem Originalzustand erhalten werden.

Die jetzt von Renate und Anton Winkler betriebene Jausenstation befindet sich in dem über 500 Jahre alten Teil der Mühle, der bei Besuch eine besondere Atmosphäre aufkommen lässt.

Weiglmühle Winkler Anton und Renate
Weiglmühlweg 9
4210 Unterweitersdorf
Tel.: +43 (0)7235 64653

Öffnungszeiten:
Freitag-Sonntag 13:30-22:00 Uhr (April-Oktober)
Voranmeldung für Besichtigung außerhalb der Öffnungszeiten möglich!

Unterkünfte finden Unterweitersdorf
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%